Du hast einen lauffreudigen Hund und möchtest ihm einen Ausgleich zu den alltäglichen Spaziergängen geben?

Keineswegs ist der Sport nur für Schlittenhunde Spaß pur – auch Familienhunde können sich dabei so richtig auspowern!

Der Zughundesport ist eine tolle Möglichkeit für Hund-Mensch-Teams, sich gemeinsam sportlich in der Natur zu bewegen und den Partner Hund damit körperlich und geistig gut auszulasten.

Gerade Hunde die zum Beispiel durch Jagdtrieb nicht ohne Leine laufen können, haben hier auch die Möglichkeit, ihre Lauffreudigkeit voll auszuleben.

Es gibt unterschiedliche Varianten, um den Zughundesport auszuüben:

Dogscooting:

    • Eine sportliche Variante des Tretrollers ist geeignet für 1-2 Zughunde.
  • Hat einen anderen Schwerpunkt als ein Bike

 

Bikejöring:

    • Geländetaugliches Mountainbike
  • Geeignet ab 1 Zughund

Der Mensch kann einfacher in div. Situationen unterstützen

Canicross:            

    • Joggen mit Zughund
    • Gut geeignet als Einstieg in den Zughundesport
  • Der Läufer sollte eine gute Kondition haben, um mithalten zu können

Trainingswagen:

  • Geeignet ab 2 zugstarken Hunden, bis hin zu großen Gespannen.
  • Gewicht des Wagens variiert je nach Anzahl der Zughunde

Trike:    

  • Geeignet ab 2 Zughunden

Hundeschlitten:

  • Geeignet ab 2 Zughunden

Kickspark:  

    • Geeignet für 1-2 Zughunde
    • Alternative zum größeren Hundeschlitten
    • Fahrbar bei wenig Schnee
  • Schwierig zu lenken/bremsen

Dogtrekking (Wandern mit Hund): 

  • Wandern mit Zughunden
  • Geeignet ab 1 Zughund
  • Auf Touren kann der Hund zusätzlich in Packtaschen etwas tragen

Gerne probieren wir gemeinsam, welche Variante am besten zu Dir und Deinem Hund passt.

Trainingsequipment kann – wenn nicht vorhanden – geliehen und später auch bei mir erworben werden.

Sie brauchen nur wetterfeste Kleidung, einen Helm und Handschuhe (Winter- oder Fahrradhandschuhe – je nach Temperatur)

Wir können gerne alles weitere besprechen – kontaktiere mich gern.